Author
Alte Historische Fotos und Bilder Aarburg, Kanton Aargau
Wappen Aarburg

Städte der Welt • Liste von Kantone der Schweiz

Liste der Städte nach Alphabet

Geschichte von Aarburg, Kanton Aargau in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie:

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 7 804

Wirtschaft:

Sehenswürdigkeiten:

Aarburg. Das neue Schulhaus, 1911
Das neue Schulhaus, 1911
Panorama von Aarburg
Panorama von Aarburg
Panorama von Aarburg und fluss Are
Panorama von Aarburg und fluss Are
Aarburg. Panorama von Brücke
Panorama von Brücke, Dom und Hausen
Aarburg. Panorama von Burg
Panorama von Burg, Dom und Kettenbrücke
Aarburg. Panorama von Burgmauer
Panorama von Burgmauer
Aarburg. Panorama von fluss Are
Panorama von fluss Are, Brücke, Dom und Burg
Aarburg. Panorama von Stadtstrasse
Panorama von Stadtstrasse und Burg

Stadt und Burg

Wer die „Aarburg“ gegen 1100 erbaute, ist ungewiss. Vermutlich waren es die Grafen von Froburg, die zur Sicherung ihres Besitzes und zur fiskalischen Auswertung des Verkehrs auf Strasse und Fluss, den Felsriegel, welcher den südlichen Abschluss der Aareklus bildet, befestigten. Die das Engnis überragende Felsrippe bot sich in geradezu idealer Weise zur Burggründung an. Damit ist auch schon der Name gegeben: Aare und Burg = Aarburg.

Ende des 13. Jahrhunderts ging die Burg an das aufstrebende Geschlecht der Habsburger über. Der erwachende Gotthardverkehr brachte Verdienst; das Leben auf Fluss und Landweg konnte kontrolliert werden. 1415 wurden Burg und Städtchen von den Bernern übernommen. Diese erkannten bald die wehrtechnisch günstige Lage und bauten die Burg 1574/75 sowie 1658/73 zur „Veste“ aus. Sie sollte die Verbindung zum bernischen Unteraargau und zum reformierten Stand Zürich unweit der engsten Stelle des bernischen Herrschaftsbereiches schützen.

Mit dem Einmarsch der Franzosen am 10. März 1798 ging für das Städtchen Aarburg und die umliegenden Gemeinden eine wichtige Epoche zu Ende: Das Amt Aarburg wurde aufgehoben, die regionalen Aufgaben der Stadt Zofingen übertragen und ein neuer Bezirk geschaffen.

Stadtbrand 1840

In der Nacht vom 3. auf den 4. Mai 1840 wütete ein verheerender Stadtbrand. Den Flammen fielen Kirche, 28 Wohnhäuser, die drei Tavernenwirtschaften Krone, Bären und Falken, drei Scheunen und zwei Nebengebäude zum Opfer. 68 Familien wurden obdachlos. Glücklicherweise hat der Brand kein Menschenleben gefordert. An Hilfe fehlte es bei der Brandbekämpfung nicht. Feuerrotten aus nicht weniger als 42 Gemeinden (von Aarau, den benachbarten Olten und Zofingen über Sempach bis Sumiswald) halfen auf dem Platze aus.

Festung Aarburg

Die Festung Aarburg gehört zu den Schweizer Baudenkmälern allerersten Ranges. Die imposante Anlage hoch über dem Aareknie soll um das Jahr 1123 als frohburgische Feste gegründet worden sein. Dokumente, welche über die genaue Gründungszeit verlässlich Auskunft geben könnten, sind indessen leider nicht vorhanden.

In der frühen Neuzeit wurde die Festung Aarburg zur bernischen Artilleriefestung ausgebaut. Nach der Gründung des Kantons Aargau im Jahre 1803 gelangte sie in den Besitz des Staates und diente zeitweise als kantonales Zeughaus und Zuchthaus.

1893 wurde die Festung einer neuen Nutzung als Heim für straffällig gewordene Jugendliche zugeführt. Seit der umfasssenden Sanierung und dem Umbau von 1988 beherbergt die Festung das Jugendheim Aarburg (Massnahmenheim für männliche Jugendliche im Alter von 14 - 22 Jahren).

Quelle: www.aarburg.ch



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter